Ferienhäuser am Plattensee:

Ferienhäuser in Ungarn:

Informationen über Ungarn

Wappen mit Engeln Ungarn

Themen:

::: Informationen über Ungarn ·.°.·°.·


::: Das Land ·.°.·°.·

Wappen Ungarn »Borstenvieh, Schweinespeck und Tokajer-Wein« inspirierten nicht erst im 20. Jh. zu Operettenversen und manchen kitschigen Klischees. Von Ungarns fabelhafter Fruchtbarkeit schwärmten schon griechische Berichte, den Römern lieferte das Land Getreide, Schlachtvieh und Streitrosse, im Mittelalter bestellte der französische Hof seltene Obstbäume im »Garten der Welt« und führten regelrechte »Ochsenstraßen« zum Auftrieb lebender Masttiere nach Wien, Deutschland und Venedig. Seit dem Sonnenkönig Ludwig XIV. galt der Tokajer als »König der Weine und Wein der Könige« - und auch für ihren »Gulasch-Kommunismus« brauchten die Ungarn viel Schweinespeck, Paprika und Tokajer!

»Denke Dir festen Rasengrund, ... auf dem man bis an den Horizont meilenweit nichts sieht, als die hohen, kahlen Bäume der für die halbwilden Pferde und Ochsen gegrabenen Ziehbrunnen, tausende von weissgrauen Ochsen mit armlangen Hörnern, ... gehütet von berittenen, halbnackten Hirten mit lanzenartigen Stöcken.« (Otto von Bismarck)

Es gilt, lebendige Folkore zu entdecken - Museumsdörfer und die malenden Frauen von Kalocsa, Zigeunermusik und Puszta-Romantik, das Geheimnis der déli-bab in der hitzeflimmernden Steppe; urtümliche Wälder, unterirdische Thermalmeere und bizarre Tropfsteinhöhlen, weltberühmte Weinanbaugebiete und Badefreuden am Plattensee. Und Budapest, Ungarns schöne Hauptstadt an der Donau, wo türkische Bäder und berühmte Caféhäuser Entspannung versprechen ...

Ungarn ist Alles und alles ist Ungarn. Fragen Sie 'mal einen Ungarn, welche großen, schönen und wichtigen Dinge auf der Welt nicht von ungarischem Boden (bzw. von im Ausland lebenden Ungarn)ausgingen. Es wird ein sehr kurzer Vortrag werden!

Die Republik UNGARN liegt im mitteleuropäischen Karpatenbecken. Auf eine Fläche von 93.030 Km² (Nord -> Süd: 268 Km, Ost -> West: 526 Km) leben ca. 10.043.000 Menschen (=> 108 pro Km²). Die Hauptstadt BUDAPEST beherbergt auf einer Fläche von 525 Km² ca. 1.863.000 Einwohner. Die öffentliche Verwaltung gliedert das Land in 19 Bezirke und 23 Städte mit Komitatsstatus. Ihre Uhr müssen sie nicht umstellen, wenn sie nach Ungarn kommen (höchstens ihre innere). Die sollte vielleicht 'mal einen etwas gemächlicheren Gang einlegen. Und auch 'mal 5 gerade sein lassen. Was glauben sie, wie entspannend das ist ...). Sommerzeit (+ 1 Stunde) ist wie bei uns.

Obwohl es oft vermutet wird, besteht nicht ganz Ungarn aus 'Puszta'. Es lassen sich durchaus geographische Regionen unterscheiden. Die GROSSE UNGARISCHE TIEFEBENE nimmt die gesamte östliche Hälfte des Landes ein. Entlang der nordwestlichen Grenze erstreckt sich die KLEINE UNGARISCHE TIEFEBENE. Die zwei wichtigsten Flüsse, die Donau (417 Km in Ungarn) und die Theiß (598 Km) fließen von Nord nach Süd. Dazwischen liegt Flachland, westlich der Donau (Region Transdanubien) erstreckt sich Hügelland (die Transdanubische Bergkette, 400 bis 700 Meter 'hoch'), dazwischen liegt der Balaton. Dieses Hügelland umfasst die Keszthelyer Hügel, das Bakony, Vértes, Gerecse, Pilis und Visegráder Gebirge. Das östlich der Donau liegende Nordgebirge erreicht Höhen zwischen 500 - 1000 Metern und umfasst das Börsöny, Cserhát, Mátra, Bükk, Zemplén und Cserehát Gebirge. Der höchste Berg Ungarns, der Kékes (1014 M.) liegt im Mátra-Gebirge.

Der Plattensee (ungarisch "Balaton") , ist der größte und wärmste Binnensee West- und Mitteleuropas. Mit seinem gemäßigtem Klima, dem sich schnell erwärmenden weichen, alkalischen Wasser verspricht er an ca. 200 km Uferlänge von Mai bis September Badefreuden für groß und klein.

Er ist ein Eldorado für Ruderer, Surfer, Segler und Angler. Das etwas bergige Nordufer ist mit seinem teilweise steinigen, steil abfallenden Strand ideal für aktive Wassersportler. Allerdings findet man auch hier schöne flache Badestrände. Das flache, sehr feinsandige Südufer ist dagegen mehr familien- und kinderfreundlich. Die durchschnittliche Wassertemperatur beträgt im Sommer angenehme 24° C. Die Lufttemperatur liegt an 70 Sonnentagen oft weit über 25° C. Die herbstliche Schönwetterperiode von Mitte September bis in den Oktober verspricht mit Wassertemperaturen um 20° C noch nachsaisonale Badefreuden. Durch den Fischreichtum des Sees kommen vor allem im Frühling und Herbst die Angler auf ihre Kosten. Rings um den See findet man ausgedehnte Wein- und Obstgärten, zur Zeit der Blüte ein Augenschmaus, zur Erntezeit ein Gaumenschmaus. Wanderfreunde finden am bergigen Nordufer, Radwanderer im flachen Hinterland des Südufers ein Paradies.

Die 'Puszta' beschreibt die große Tiefebene (ungarisch Alföld) und ist ein beliebtes Touristenziel. Der Hortobágyer Nationalpark versucht, den Besuchern die heimischen Tiere (z.B. das ungarische Graurind) und ethnographischen Traditionen nahezubringen, der Kiskunságer Nationalpark (Bugac, Apaypuszta, Lajosmizse) ist bekannt für seine Pferde und Reitervorführungen. Die Touristen werden zu diesem Zweck auf Pferdewagen für ca. zwei Stunden durch die Nationalparks gefahren. Wenn dann die Pusztaromantik durch das Klingeln des Handys (!) einer mitfahrenden Rentnerin (!) gestört wird möchte man sich schon beim Kutscher erkundigen, ob nicht noch ein paar Wölfe, Bären oder ähnliches fleischfressende Getier in der Weite der Puszta zu finden sind, um ihrer traditionellen Aufgabe nachzukommen ... .

Für einen Ungarnurlaub bieten sich neben Übernachtungen in Hotels auch die Buchung von Ferienwohnungen an. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite.

Hier geht es weiter mit einer kurzen Charakteristik der Ungarn

::: Die Ungarn ·.°.·°.·