::: Zurück zum Ferienhaus Gunaras ·.°.·

::: Mietbedingungen ·.°.·°.·

::: Grundsätzliches: ·.°.·°.·

Solche Vereinbarungen klingen immer schrecklich kompliziert, sind es aber nicht wirklich. Die folgenden Hinweise und Bedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und uns (Ifland - Vermittler von Ferienhäusern und -Wohnungen). Die Mietbedingungen, die bei der Buchung von Ihnen anerkannt werden, sind auf der Grundlage der Empfehlungen des "Deutschen Reisebüroverbandes" erstellt worden und halten außer den Zahlungsbedingungen eigentlich nur dass fest, was im normalen Umgang miteinander sowieso selbstverständlich sein sollte.

::: 1. Vertragsabschluß ·.°.·°.·

Wir vermitteln im Auftrag der Eigentümer Ferienwohnungen und -häuser in Ungarn. Wir sind bevollmächtigt, Verträge abzuschließen und Vorauszahlungen auf die Miete zu vereinnahmen. Wir sind jedoch kein Reiseveranstalter. Mit dem Eingang Ihrer Buchung bei uns bieten Sie verbindlich den Abschluss eines Mietvertrages für das entsprechende Ferienobjekt an. Der verbindliche Abschluss eines Mietvertrages kommt zustande, indem wir Ihre Buchung annehmen und Sie hierüber durch die Übersendung einer Reservierungs-/Buchungsbestätigung/Mietrechnung informieren. Mit dem Zustandekommen des Mietvertrages erkennt der Mieter auch die Mietbedingungen an.

::: 2. Leistungen / Preise ·.°.·°.·

Der Mietvertrag umfasst das erwähnte Ferienobjekt wie in der Homepage beschrieben. Da es sich bei den Ferienhäusern und -wohungen um Privatbesitz handelt, ist die Einrichtung und Ausstattung nach dem jeweiligen Geschmack (und Geldbeutel) des Eigentümers ausgewählt worden. Daher sind Unterschiede in der Einrichtung möglich und bei der Preisgestaltung berücksichtigt. Im Mietpreis sind die Wohnungsmiete, Stromkosten, Bettwäsche, Endreinigung einschließlich der Mehrwertsteuer enthalten. Der Wechsel von Gasflaschen sowie Brennholzlieferungen werden in der Regel vor Ort abgerechnet und bezahlt. Stromkosten werden nur dann berechnet, wenn durch den Gebrauch von elektrischen Heizkörpern der Stromverbrauch extrem ansteigt. Abgerechnet wird vor Ort gemäß Zählerstand. Wo dies nicht möglich ist, wird, falls notwendig, eine Heizkostenpauschale erhoben (Saison Typ "D", "C"). Eventuell anfallende Kurtaxe wird direkt von Gemeindemitarbeitern in bar/Landeswährung eingezogen und muss extra bezahlt werden. Das gemietete Objekt darf nur von der angemeldeten und von uns bestätigten Personenanzahl genutzt werden. Eine Nachmeldung von Gästen bis zur maximalen Belegungszahl des Mietobjektes ist möglich. Die Gebühren für zusätzliche Personen sind auf der Homepage bei dem betreffenden Objekt zu ersehen. Ist ein Ferienobjekt mit "Haustier erlaubt" beschrieben, dürfen gemeldete Tiere gegen eine eventuell anfallende Gebühr mitgebracht werden. Der Betrag ist in der Anmeldebestätigung/Mietrechnung enthalten. Die Vermietung erfolgt im Namen und auf Rechnung des in der Buchungsbestätigung/Mietrechnung bezeichneten Vermieters. Wir sind daher nur verpflichtet, für die ordnungsgemäße Durchführung der Vermittlung zu sorgen.

::: 3. Zahlung ·.°.·°.·

Die Mietvorauszahlung beträgt 30% des Mietbetrages und muss innerhalb von 7 Arbeitstagen nach Datum der Reservierungsbestätigung bei uns auf dem dort angegebenen Konto eingehen. Auch die Übersendung eines Verrechnungsschecks ist möglich. Nach Ablauf der Frist kann die Reservierung aufgehoben werden. Nach Eingang erhalten Sie die Buchungsbestätigung sowie die endgültige Rechnung, auf der die Anzahlung sowie der direkt an den Vermieter zu zahlende Restbetrag ausgewiesen sind (Abweichungen sind möglich und werden Ihnen auf der Reservierungsbestätigung mitgeteilt). Zahlungen bitte immer mit Angabe der Kunden-Nr. vornehmen!
Nach Einweisung in das Ferienobjekt durch den Vermieter/Verwalter ist die auf der Mietrechnung ausgewiesene Restmiete bar in Euro (falls der Vermieter den Restbetrag in Landeswährung -HUF- wünscht, wird Ihnen das auf der Rechnung mitgeteilt) zu zahlen. Die ortsübliche Kurtaxe ist nach Aufforderung zu zahlen.

::: 4. Buchungsbestätigung ·.°.·°.·

Nach Eingang der Mietvorauszahlung erhalten Sie die Buchungsbestätigung sowie die Mietrechnung mit der genauen Adresse des Ferienobjektes und dem Namen und der Telefonnummer des Vermieters. Buchungsbestätigung und Rechnung berechtigen zum Bezug der Wohnung/des Hauses. Also bitte sorgfältig aufbewahren und dem Vermieter / Verwalter bei Bezug des Ferienobjektes vorlegen.

::: 5. Rücktritt/Umbuchung/Ersatzmieter ·.°.·°.·

Der Mieter kann jederzeit vom Mietvertrag zurücktreten, eine Umbuchung vornehmen oder einen Ersatzmieter stellen. Eine Rücktrittserklärung ist von dem Tage an wirksam, an dem sie schriftlich bei uns eingeht. Für einen Rücktritt bis zum 90. Tag vor Mietbeginn wird eine Gebührenpauschale von 5 % des Mietpreises fällig. Bei einer bereits geleisteten Mietvorauszahlung wird der Restbetrag erstattet. Für einen Rücktritt ab 90 Tagen vor Mietbeginn verfällt die Vorauszahlung. Eine Umbuchung ist auf Wunsch bis 30 Tage vor Mietbeginn möglich. Für Umbuchungen nach dieser Frist wird eine Bearbeitungsgebühr von DM 30,- berechnet. Sie gilt als Rücktritt mit gleichzeitiger Neuanmeldung.

::: 6. Haftung/Kaution ·.°.·°.·

Der Vermieter haftet für die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung und die Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen. Die Entfernungsangaben zu öffentlichen bzw. touristischen Einrichtungen sind vom Vermieter geschätzt. Der Vermieter haftet nicht für Schäden an Personen oder beweglichen Gegenständen, die durch die Nutzung des Mietobjektes und des eventuell dazugehörigen Grundstückes sowie dessen Einbauten (Garten- bzw. Spielgeräte, Wasserbecken). Der Mieter hat das Haus nebst Einrichtung pfleglich zu behandeln. Er ist verpflichtet alle während seiner Mietzeit entstandenen Schäden unverzüglich dem Vermieter/Hausverwaltung mitzuteilen. Die vom Mieter verursachten Schäden werden dem Mieter berechnet bzw. werden mit einer eventuell hinterlegten Kaution verrechnet. Übersteigt die Schadenshöhe eine evtl. gezahlte Kaution, ist der die Kautionshöhe übersteigende Betrag in bar nachzuzahlen. Stellt der Vermieter erst nach Abreise des Mieters von ihm verursachte Schaden fest, werden die daraus entstehenden Ansprüche dem Mieter nachträglich in Rechnung gestellt.

::: 7. An- und Abreise ·.°.·°.·

Bei Ankunft in dem Ferienobjekt hat der Mieter unaufgefordert die Buchungsbestätigung sowie die Mietrechnung vorzulegen. In der Regel ist die Samstags ab 16.00 möglich. Falls Sie erst nach 20 Uhr bei Ihrem Ferienobjekt ankommen können, so sollten Sie versuchen, Ihren Vermieter, der auf Sie wartet, zu informieren. Die Abreise ist bis 10.00 Uhr vorzunehmen. Vor der Abreise müssen Besteck und Geschirr gereinigt und das Ferienobjekt besenrein übergeben werden.

::: 8. Reklamationen ·.°.·°.·

Das Ferienhaus und die darin befindlichen Geräte werden regelmäßig gewartet und kontrolliert. Sollten dennoch einmal Möbel oder technische Geräte im Ferienhaus nicht funktionieren, beschädigt oder defekt sein, so verpflichtet sich der Mieter den Vermieter unverzüglich zu benachrichtigen, damit der Mangel schnell behoben werden kann. Falls Sie Beanstandungen am Haus oder am Inventar des Hauses haben sollten, müssen diese unverzüglich dem Verwalter vor Ort gemeldet und von diesem schriftlich bestätigt werden. Später als nach 24 Stunden nach Übernahme bzw. Eintritt der Beanstandung gemeldete Beanstandungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden.

::: 9. Schadensmeldung/Mitwirkungspflicht bei entstehenden Schäden ·.°.·°.·

Schäden, die während der Mietzeit am gemieteten Objekt entstehen, sind sofort dem Vermieter zu melden. Erkennt der Mieter, dass durch plötzlich aufgetretene Leistungsstörungen Schäden am gemieteten Objekt entstehen können, so ist er verpflichtet, alles ihm Zumutbare zu tun, den Schaden abzuwenden oder so gering wie möglich zu halten bzw. zur Behebung der Störung beizutragen (z.B. Wasserrohrbruch).

::: 10. Auflösung des Mietvertrages ·.°.·°.·

Kann die Urlaubsreise wegen nicht vorhersehbarer Ereignisse wie Naturkatastrophen oder politischer Krisen nicht angetreten werden, wird die geleistete Mietvorauszahlung erstattet und die Buchung annulliert. Gegenseitige Rechtsansprüche bestehen dann nicht mehr.

::: 11. Gerichtsstand ·.°.·°.·

Gerichtstand bei Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis ist der Wohnort des Vermieters.



::: Zurück zum Ferienhaus Gunaras ·.°.·